BITgirls - IT Kurse für Mädchen

BITgirls im ITDZ Berlin zeigt Mädchen, was IT eigentlich ist – und dass auch junge Frauen mit Software und Hardware richtig viel am Hut haben können.

BITgirls - For girls only

Mädchen und IT passt für viele ungefähr so gut zusammen wie Lachsbrötchen und Nutella. Ein Vorurteil, das sich widerlegen lässt. Man muss dafür nur die Tür in jenen Seminarraum öffnen, in dem sich regelmäßig die BITgirls treffen.

BITgirls – das klingt wie eine Elektroband nur mit Mädels. Immerhin die zweite Hälfte dieser Vermutung ist richtig. Denn BITgirls steht für „Berliner IT-Girls“ und ist ein IT-Club nur für Mädchen. Allerdings lernen sie hier nicht alles über Beats, sondern vieles über Bits. Sprich: über IT.

Das ITDZ Berlin rief BITgirls ins Leben, um IT interessierten jungen Frauen einen unverkrampften Rahmen zu geben, in dem sie etwas über Software und Hardware lernen und selbst anwenden können. Mädchen ab dem Alter von 13 Jahren können sich hier nach der Schule von 15 bis 18 Uhr spannende Dinge rund um IT beibringen lassen. Oder auch Fragen stellen, die sie schon immer einmal wissen wollten. Das kann alles Mögliche sein: Wie man einen 3D-Drucker ansteuert, was es eigentlich an Hardware gibt, wie eine HTML-Programmierung aussieht und wie man damit eigene Websites bauen kann.

„Wir möchten bei den Mädchen Interesse für IT wecken und ihnen vor allem zeigen, dass sie das so gut können wie jeder andere auch“, erklärt Sabine Carras, Leiterin der Ausbildung im ITDZ Berlin. „Von jedem BITgirls-Treffen nehmen sie etwas mit nach Hause, haben wieder etwas gelernt, und merken: IT ist greifbar und machbar für mich.“

Azubis leiten die Workshops

Das Spannende dabei: BITgirls wird von Auszubildenden aus dem
1. Lehrjahr umgesetzt. Jeweils zwei junge Männer und Frauen machen gemeinsam eine thematische Jahresplanung und übernehmen dann auch die Durchführung der Workshops. „Wir hatten im Vorfeld die Teilnehmerinnen gefragt, was eigentlich ihr Interesse ist, und dann unsere inhaltliche Planung der Workshops darauf ausgerichtet“, verrät Caro, die seit einem Jahr Auszubildende im ITDZ Berlin ist und die Treffen mit ihren Azubi-Kollegen leitet. „Da wir auf die Mädchen eingehen, haben sie richtig Lust, etwas zu lernen, und möchten unbedingt wiederkommen. Das ist schon eine kleine Auszeichnung für uns!“

Sechs Termine zum Reinschnuppern

Pro Jahr möchte das ITDZ Berlin sechs Termine anbieten, bei denen an drei Terminen ein größeres Thema behandelt wird. „Das funktioniert gut – die Gruppen sind klein, sodass wir miteinander super vorankommen und gezielt arbeiten können.“ BITgirls ist eine von vielen Initiativen, mit denen sich das ITDZ Berlin für Mädchen in der IT engagiert. Dazu zählen unter anderem das Programm Entertechnik und die Girls Days, die jungen Frauen die Tore zur Welt der Informationstechnologie öffnen sollen. Sabine Carras begleitet die Initiativen und hat für junge Frauen immer auch einen guten Rat: „Wenn ein Mädchen Zweifel hat, ob unsere Branche wirklich etwas für sie ist, sage ich immer: Guck mal, wer an der Spitze unseres Unternehmens steht – eine Frau!“

Die nächsten Termine:

  • 29.10.2019 Thema: 3D-Drucker & Raspberry Pi
  • 10.12.2019 Thema: HTML Teil 3 & Webserver einrichten
  • 18.02.2020 Thema: Betriebssysteme
  • 28.04.2020 Thema: Webshop & Datenbanken Teil 1
  • 16.06.2020 Thema: Programmierung
  • 25.08.2020 Thema: Webshop & Datenbanken Teil 2

Jetzt BITgirl werden!

Du interessiert sich auch für BITgirls und würdest gerne einmal reinschnuppern? Dann schreib uns einfach eine E-Mail an BITgirls@itdz-berlin.de, und wir melden uns rechtzeitig vor dem nächsten Termin bei Dir!