FAQ

Unternehmen Partner FAQ
Fragen, Antworten, Lösungen

Das ITDZ Berlin ist öffentlicher Auftraggeber gem. § 98 i.V.m. § 99 GWB. Der öffentliche Auftraggeber hat bei der Beschaffung nicht die Autonomie, frei zu entscheiden mit welchem Vertragspartner, wann und zu welchem Preis er Verträge schließt. Der Gesetzgeber verpflichtet das ITDZ Berlin vielmehr zur Durchführung vorgeschriebener Vergabeverfahren, die je nach Art und voraussichtlichem Wert des zu vergebenden Auftrags nach unterschiedlichen vergabe- und haushaltsrechtlichen Vorschriften geregelt sind.

zuklappen

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin stellt gem. § 41 Abs. 1 VgV die Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform Berlin unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt abrufbar zur Verfügung.

zuklappen

Die Registrierung für die Vergabeplattform erfolgt auf der Seite der RIB Software AG. Sie werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Um mit der Registrierung zu beginnen, klicken Sie bitte auf den Button der Seite der Vergabeplattform.
Der Vorteil einer Registrierung liegt darin, dass Sie über Änderungen an den Vergabeverfahren bzw. ~unterlagen die Sie sich heruntergeladen haben, informiert werden.Haben Sie sich nicht registriert, haben Sie die Pflicht sich darüber zu informieren, ob Änderungen an den Vergabeverfahren bzw. ~unterlagen erfolgen.

zuklappen

Das ITDZ Berlin ist an die Regelungen des Vergaberechtes gebunden. Demnach ist eine Auftragsvergabe nur an fachkundige und leistungsfähige (geeignete) Auftragnehmer zulässig (§122 GWB, §2 VOL/A).

Für die Aufforderung zur Angebotsabgabe bei der freihändigen Vergabe/Verhandlungsvergabe oder beschränkten Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb nutzt das ITDZ Berlin sein eigenes Lieferantenverzeichnis. In der Regel werden nur geeignete Lieferanten bei den o.g. Vergabeverfahren zur Angebotsabgabe aufgefordert.

Zur Eintragung in das Lieferantenverzeichnis des ITDZ Berlin ist es erforderlich, dass Sie folgende Unterlagen bzw. Eigenerklärungen schnellstmöglich, ausgefüllt und – soweit vorgesehen – unterschrieben an folgende E-Mailadresse des ITDZ Berlin senden: einkauf@itdz-berlin.de

Folgende Dokumente sind einzureichen:

  • Eigenerklärung zum Unternehmen
  • Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §123 und §124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
  • Eigenerklärung gem. §6 VOL/A sowie §1 BerlAVG
  • Eigenerklärung zur Frauenförderrichtlinie (FFV)

Gern können Sie weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Produktportfolio beifügen. Diese Prüfung ist regelmäßig zu wiederholen.

zuklappen

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin informiert kontinuierlich über geplante europaweite Vergabeverfahren. Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin behält sich vor, den Titel der Ausschreibung, den Inhalt als auch den Zeitraum nach der Ausschreibung an die aktuellen Bedarfe anzupassen. Es besteht aber kein Anspruch darauf, dass die Vergabeverfahren zu dem voraussichtlich genannten Zeitraum durchgeführt werden.

zuklappen

Gem. § 38 (4) VgV kann der öffentliche Auftraggeber im nicht offenen Verfahren oder im Verhandlungsverfahren auf eine Auftragsbekanntmachung nach § 37 Absatz 1 VgV verzichten, sofern die Vorinformation
1. die Liefer- oder Dienstleistungen benennt, die Gegenstand des zu vergebenden Auftrages sein werden,
2. den Hinweis enthält, dass dieser Auftrag im nicht offenen Verfahren oder Verhandlungsverfahren ohne gesonderte Auftragsbekanntmachung vergeben wird (dritter Anstrich),
Vorinformationen gem. § 38 Absatz 4 VgV
3. die interessierten Unternehmen auffordert, ihr Interesse mitzuteilen (Interessensbekundung),
4. alle nach Anhang I der Durchführungsverordnung (EU) 2015/1986 geforderten Informationen (Standardformular „Vorinformation“) enthält und
5. wenigstens 35 Tage und nicht mehr als zwölf Monate vor dem Zeitpunkt der Absendung der Aufforderung zur Interessensbestätigung veröffentlicht wird.

zuklappen

Das ITDZ Berlin veröffentlicht EU-weite Ausschreibungen im Amtsblatt der EU und mindestens auf der Vergabeplattform des Landes Berlin unter sowie zusätzlich auf der eigenen Internetseite.

zuklappen

Das ITDZ Berlin ist öffentlicher Auftraggeber gem. § 98 i.V.m. § 99 GWB. Der öffentliche Auftraggeber hat bei der Beschaffung nicht die Autonomie, frei zu entscheiden mit welchem Vertragspartner, wann und zu welchem Preis er Verträge schließt. Der Gesetzgeber verpflichtet das ITDZ Berlin vielmehr zur Durchführung vorgeschriebener Vergabeverfahren, die je nach Art und voraussichtlichem Wert des zu vergebenden Auftrags nach unterschiedlichen vergabe- und haushaltsrechtlichen Vorschriften geregelt sind.

zuklappen

Entsprechend der aktuellen europäischen Richtlinien und der Ausführungsvorschrift zur Landeshaushaltsordnung Berlin vergibt das ITDZ Berlin Aufträge derzeit wie folgt:

zuklappen