Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Das ITDZ Berlin verbindet: Berlin und Brandenburg arbeiten im Bereich der IT-Infrastruktur enger zusammen

Der Landesbetrieb für Datenverarbeitung und IT-Serviceaufgaben Brandenburg (LDS) betreibt im Auftrag des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) zukünftig einen IBM-Großrechner für das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg (AfS). Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten die kooperierenden Unternehmen in Potsdam. Das AfS wurde am 01.01.2007 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet. Es vereint den statistischen Bereich des ehemaligen Landesbetriebs für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg und das Statistische Landesamt Berlin. Der Betrieb der IT-Infrastruktur des AfS erfolgt unter der Leitung des ITDZ Berlin gemeinsam mit dem LDS.

Der Aufbau einer einheitlichen IT-Infrastruktur der AfS-Standorte in Berlin und Brandenburg ist dringend erforderlich. Für die Mitarbeiter des AfS mit Sitz in Brandenburg erfolgte die Migration bereits im Juni 2007. Der Standort Berlin wird bis Ende 2007 im Bereich Bürokommunikation in eine einheitliche IT-Infrastruktur überführt. "Mit der Zusammenführung der beiden Statistikbereiche von Brandenburg und Berlin unterstützen wir den Willen des Berliner Senats und der Brandenburger Landesregierung zum weiteren Ausbau der Zusammenarbeit", unterstreicht Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin, die Tragweite des Projektes. Im nächsten Schritt sind der Austausch von ca. 650 Arbeitsplatzcomputern und der Betrieb von Servern und Datenbanken des AfS durch das ITDZ Berlin geplant und in Zusammenarbeit mit dem LDS zu realisieren.

Über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein eigenständiges Unternehmen und finanziert sich aus seiner eigenen Leistungserbringung. Der IT-Dienstleister unterstützt die Berliner Verwaltung beim Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik und stellt umfassende IT-Dienstleistungen bereit. Das ITDZ Berlin betreibt und vermarktet für Berlin das Data-Center, das Landesnetz, das Druckzentrum sowie Dienstleistungen für die Beschaffung, Beratung sowie Projektierung von IT- und Telekommunikationsdiensten. Der Umsatz betrug 2006 rund 93 Mio. Euro. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand Herrn Dipl.-Ing. Konrad Kandziora vertreten.