Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

ITDZ Berlin präsentiert sich erstmals auf der CeBIT

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) zeigt erstmalig eine Auswahl seiner Produkte und eGovernment-Dienstleistungen auf der CeBIT in Hannover vom 15. bis 21. März 2007.

Gemeinsam mit dem Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO), der Polizei und Vertretern von Berliner Bezirken präsentiert der zentrale IT-Dienstleister des Landes Berlin Lösungen für eine moderne, effektive und bürgernahe Verwaltung. "Wir freuen uns, gemeinsam mit Kunden und Partnern unser Serviceportfolio einem internationalen Fachpublikum zeigen zu können", so Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin. Neben POLIKS, dem "Polizeilichen Landessystem zur Information, Kommunikation und Sachbearbeitung" werden das elektronische Behördenpostfach (eBPF) und das Mobile Bürgeramt (MoBüD) zu sehen sein. Zudem wird die Call Center-Lösung "Berlin-Telefon" vorgestellt. Kommen Sie und sehen Sie mehr am Stand E32 in Halle 9 (Public Sector Parc).

In seinem Vortrag am Freitag, den 16.März 2007 von 15.00 bis 15.30 Uhr (Forum Public Parc Sector), stellt Konrad Kandziora unter dem Titel "High-speed Sprach- und Datenautobahn für Berlin: schneller, besser, günstiger" die Modernisierung des Berliner Landesnetzes vor. Das Herzstück der Kommunikation der Berliner Verwaltung wird aktuell für umfangreiche eGovernment- und VoIP- Services ausgebaut.

Über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein eigenständiges Unternehmen und finanziert sich aus seiner eigenen Leistungserbringung. Der IT-Dienstleister unterstützt die Berliner Verwaltung beim Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik und stellt umfassende IT-Dienstleistungen bereit. Das ITDZ Berlin betreibt und vermarktet für Berlin das Data-Center, das Landesnetz, das Druckzentrum sowie Dienstleistungen für die Beschaffung, Beratung sowie Projektierung von IT- und Telekommunikationsdiensten. Der Umsatz betrug 2005 insgesamt 98,07 Mio. Euro. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand Herrn Dipl.-Ing. Konrad Kandziora vertreten.