Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Mittelstandsfreundliche Vergaberichtlinien des ITDZ Berlin erfolgreich

Knapp ein Jahr nach Verabschiedung seiner mittelstandsfreundlichen Vergaberichtlinien zieht das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) eine erfreuliche Bilanz: von den im vergangenen Jahr auf Ausschreibungen erteilten Zuschlägen gingen rund 75 Prozent an den Mittelstand.

Die mittelstandsfreundliche Vergabe des IT-Dienstleisters des Landes Berlin zeichnet sich neben der Einführung eines Lieferantenverzeichnisses, der Förderung von Bietergemeinschaften, Losaufteilung und der fristgerechten Rechnungsabwicklung durch eine verstärkte Informations- und Aufklärungspolitik aus.

"Wir möchten für unsere Partner aus dem Mittelstand die Teilnahme an unseren Ausschreibungen so unkompliziert wie möglich gestalten. Wir geben daher interessierten Unternehmen nicht nur ein ausführliches Merkblatt zur Hand, sondern klären zukünftig alljährlich auf einer Informationsveranstaltung direkt bei uns im Haus auf", so Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin.

Das Unternehmen setzt weiterhin auf Vertrauen zu seinen künftigen Partnern und Lieferanten. Die Bewerber können behördliche Nachweise durch Eigenerklärungen ersetzen. Entsprechende Formulare bietet das ITDZ Berlin - ebenso wie das Merkblatt - als Download im Internet an.

Über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein eigenständiges Unternehmen und finanziert sich aus seiner eigenen Leistungserbringung. Der IT-Dienstleister unterstützt die Berliner Verwaltung beim Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik und stellt umfassende IT-Dienstleistungen bereit. Das ITDZ Berlin betreibt und vermarktet für Berlin das Data-Center, das Landesnetz, das Druckzentrum sowie Dienstleistungen für die Beschaffung, Beratung sowie Projektierung von IT- und Telekommunikationsdiensten. Der Umsatz betrug 2005 insgesamt 98,07 Mio. Euro. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand Herrn Dipl.-Ing. Konrad Kandziora vertreten.