Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg gegründet: ITDZ Berlin verantwortet den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur

Am 1. Januar 2007 wurden das Statistische Landesamt Berlin sowie der Statistikbereich des Landesbetriebes für Datenverarbeitung und Statistik Brandenburg zu einem gemeinsamen statistischen Amt beider Länder zusammengeführt. Mit dem neu gegründeten Amt für Statistik haben Berlin und Brandenburg nun eine gemeinsame, zentrale Einrichtung für die amtliche Statistik.

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) verantwortet die Informations- und Kommunikationsstruktur der neuen Einrichtung und sorgte für die Kopplung des Landesverwaltungsnetzes Brandenburg an das Berliner Landesnetz. Weiterhin wurde ein Kommunikationsverbund mit vereinheitlichter E-Mail-Adresse eingerichtet. Das ITDZ Berlin übernimmt schrittweise die Bereitstellung und den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur des Amtes, vom Sprach- und Datennetz bis zur IT-Ausstattung der einzelnen Arbeitsplätze. Im hochsicheren Data-Center des IT-Competence-Centers werden die teilweise sensiblen statistischen Daten verwaltet und archiviert.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir unseren Beitrag für eine enge Zusammenarbeit zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg leisten können. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit allen Partnern im Vorfeld konnte fristgerecht zu Beginn des Jahres 2007 das neue Amt für Statistik seine Arbeit aufnehmen", so Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin.

Über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein eigenständiges Unternehmen und finanziert sich aus seiner eigenen Leistungserbringung. Seine Aufgaben umfassen die Unterstützung der Berliner Verwaltung beim Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik und die Bereitstellung umfassender IT-Dienstleistungen. Das ITDZ Berlin betreibt und vermarktet für Berlin das Data-Center, das Landesnetz, das Druckzentrum sowie Dienstleistungen für die Beschaffung, Beratung sowie Projektierung von IT- und Telekommunikationsdiensten. Der Umsatz betrug 2005 insgesamt 98,07 Mio. Euro. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand Herrn Dipl.-Ing. Konrad Kandziora vertreten.