Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Sammelvertrag für Softwarelizenzen senkt Kosten der Berliner Verwaltung

Die Berliner Verwaltung nutzt jedes Jahr einzellizensierte Softwarepakete von Oracle im Wert von mehreren Millionen Euro. Der jetzt zwischen Oracle und dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) geschlossene Sammellizenzvertrag, bündelt die vom Land Berlin in den Verwaltungen eingesetzte Software. Mit dem ITDZ Berlin als zentralen Ansprechpartner verbessert sich die Verhandlungsposition des Landes, und ermöglicht somit Preisvorteile bei neuen Lizenzen. Zudem werden die jährlich anfallenden Supportkosten gesenkt. Der Vertrag ist der erste Schritt zu einem zentralen Lizenzmanagement für das Land Berlin durch das IT-Dienstleistungszentrum.

Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin: "Nahezu alle Berliner Verwaltungen arbeiten mit Software, vorrangig mit Datenbanken, der Firma Oracle. Mit der neuen Sammellizenz schaffen wir sowohl Synergien als auch Preisvorteile für das Land Berlin und zentralisieren den Verwaltungsaufwand."

Keine Änderungen bei bereits erworbenen Nutzungsrechten

Bisherige Lizenzmodelle und bereits erworbene Nutzungsrechte bleiben unberührt. Alle zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Land Berlin genutzten Softwarepakete sind in der gemeinsamen Lizenz enthalten.

Über das ITDZ Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist zentraler IT-Dienstleister der Senatsverwaltungen, Bezirksämter und öffentlichen Einrichtungen der Hauptstadt und gehört zu den führenden kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands. Als Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) finanziert sich das ITDZ Berlin mit rund 450 Mitarbeitern aus seiner eigenen Leistungserbringung. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand, Dipl.-Ing. Konrad Kandziora, vertreten.

Das Leistungsportfolio des ITDZ Berlin umfasst die Beratung und Unterstützung der Verwaltung bei IT-Projekten sowie bei der Beschaffung von IT- und Telekommunikationshardware und -diensten. Neben dem neuen Landesnetz, das eine integrierte Sprach- und Datenkommunikation ermöglicht, stellt das ITDZ Berlin der Berliner Verwaltung ein leistungsfähiges, energieeffizientes Data-Center (Rechenzentrum) sowie ein zentrales Druckzentrum zur Verfügung. Das ITDZ Berlin unterstützt die Hauptstadtverwaltung mit umweltgerechter IT-Infrastruktur und einem breiten Angebot an eGovernment Diensten. Gemeinsam mit dem Land Berlin arbeitete das ITDZ Berlin an der Umsetzung der europäischen Dienstleistungsrichtlinie und dem Pilotbetrieb der zentralen Behördenrufnummer 115.