Die Fäden in der Hand

Als SAP Anwendungsbetreuer unterstützt Angelo Bülow unterschiedliche Unternehmensbereiche dabei, die passende Lösung für eine Anforderung zu finden.

Karriere Story Buelow Chr 5878
Angelo Bülow hat alles im Blick

Die IT-Branche ist vielfältig, und wer glaubt, dass dort ausschließlich IT-Fachinformatiker am Werk sind, der ist auf dem digitalen Holzweg. Zweifellos: IT ist das Kerngeschäft des IT Dienstleistungszentrums Berlin, sodass IT-Experten das Gros der Mitarbeiter bilden. Doch erst im Zusammenspiel mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Berufsfeldern wird aus der IT-Leistung auch ein IT-Ergebnis für den Kunden und das Unternehmen.

Ein gutes Beispiel dafür ist Angelo Bülow. Der 27-jährige Berliner hatte eine Ausbildung als IT-Systemkaufmann absolviert, in der er die gleichen Inhalte vermittelt bekam wie IT-Fachinformatiker – jedoch mit Schwerpunkt auf Betriebswirtschaft. Eine Ausrichtung, die schon damals mehr seinen Neigungen entsprach und ihm heute zugute kommt.

„Ich war während meiner Ausbildung im ITDZ Berlin unter anderem Teil eines SAP Anwendungsbetreuungsteams“, erzählt Angelo Bülow. „Da war schnell klar: Das möchte ich auch nach der Ausbildung machen.“ Heute arbeitet er bereits als Teil eines Projektmanagementteams im ITDZ Berlin und hat große Freude daran, „Produkte ins Haus zu holen, die unsere Arbeit noch besser und das ITDZ Berlin noch moderner machen.“ Eine seiner Aufgaben derzeit: Die Einführung einer Lösung zur Unterstützung des Recruiting Prozesses. Was einfach klingt, ist aufgrund der Regularien und Abstimmungsprozesse in einem kommunalen Unternehmen eine durchaus knifflige Angelegenheit. Seine Aufgabe dabei: Lösungen zu finden und zu besorgen und deren Adaption für das ITDZ Berlin dann koordinieren.

Der Mix aus Technik und Wirtschaft liegt ihm ganz offensichtlich. „Bei neuen Projekten kommen Mitarbeiter mit einem Bedarf auf uns zu“, erklärt Angelo Bülow. „Mit dem Kunden erarbeiten wir die beste Lösung im Rahmen seines Budgets und seiner Zeitplanung. Wir unterstützen ihn dabei sowohl technisch als auch fachlich.“ Neben der Unterstützung des Projektteams übernimmt er außerdem die Aufschlüsselung, Planung und Kontrolle aller anlaufenden Kosten. „Mir macht es einfach Spaß, die organisatorischen Fäden in der Hand zu halten und alle dabei zu unterstützen, dass am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis zustande kommt.“
Ein intensiver Job, dennoch absolut „familientauglich“, wie Angelo Bülow es nennt. „Ich bin im vorigen Jahr Vater geworden und wollte mehr für die Familie da sein. Das war völlig unkompliziert in der Absprache, sodass ich vier Tage pro Woche arbeite und einen Tag zuhause sein kann. Ein abwechslungsreicher Job mit integrierter Familienplanung – besser geht’s eigentlich nicht!“