DNK-Bericht bestätigt: Das ITDZ Berlin wird stetig nachhaltiger

Innovationsmanager Matti Große fährt Fahrrad

Als zentraler IT-Dienstleister des Landes sieht sich das ITDZ Berlin in der Verantwortung, seinen Beitrag zum Ziel der klimaneutralen Hauptstadt 2050 zu leisten, denn IT ist besonders durch den Rechenzentrumsbetrieb durch hohen Energieverbrauch gekennzeichnet. Darum ist Energieeffizienz ein fester Bestandteil eines umfangreichen Maßnahmenkatalogs zur Verfolgung von Klima-und Nachhaltigkeitszielen. Das ITDZ Berlin befindet sich auf einem guten Weg und wurde durch den neuesten Bericht zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) bestätigt.

Mehr Transparenz durch standardisierten Bericht

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein Transparenzstandard, der es Unternehmen ermöglicht, ihre Leistungen zur Nachhaltigkeit einheitlich darzustellen. Er beschreibt standardisierte Mindestanforderungen und Kriterien zur Nachhaltigkeit, die die Unternehmen mit ihrem Handeln abgleichen können. Das Ergebnis wird in einem Bericht festgehalten, bei dem die verschiedenen Kriterien entweder berichtet (comply) oder Abweichungen erklärt (explain) werden. Unterstützung erhalten Unternehmen dabei durch das Büro des Deutschen Nachhaltigkeitskodex, das die Ergebnisse abschließend bewertet.

Das ITDZ Berlin verbessert sich deutlich

Danach konnte das ITDZ Berlin in nur zwei Jahren die Zahl der Comply-Kriterien nachweislich von 33 auf 55 steigern. Dass die Reduktion des Energieverbrauchs des Fuhrparks um 60% ebenso Eingang in den Bericht fand wie die Aktivitäten zu Chancengleichheit und Vielfalt im Unternehmen, verdeutlicht den breiten Ansatz des Berichts. Denn neben ökologischen Gesichtspunkten umfasst er auch Aspekte der sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit, die alle auf ein Ziel hindeuten: alle relevanten Bereiche des Hauses sollen nachhaltiger werden.

Stefanie Schödel-Adam, Nachhaltigkeitsbeauftragte des ITDZ Berlin: Wir freuen uns natürlich sehr über diesen Erfolg. Trotz oder gerade wegen dieses sichtbar gewordenen Fortschrittes sind wir uns aber auch der weiteren Herausforderungen bewusst. Unser Ziel ist Klimaneutralität. Außerdem ist auch die Nachhaltigkeit in unserer Lieferkette ein wesentlicher Punkt, an dem wir arbeiten wollen und müssen.