Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Verwaltungsrat des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) verabschiedet "Mittelstandsfreundliche Vergaberichtlinien"

Der Verwaltungsrat des ITDZ Berlin hat auf Vorschlag des Vorstands des IT-Dienstleisters "Mittelstandsfreundliche Vergaberichtlinien" beschlossen.

"Mit diesen mittelstandsfreundlichen Vergaberichtlinien fördert das ITDZ Berlin in beispielhafter Weise den Umgang mit dem Mittelstand und trägt somit zur Stärkung der mittelständischen Unternehmen der IT-Branche in der Region bei", würdigt Innenstaatssekretär Ulrich Freise, Vorsitzender des Verwaltungsrates des ITDZ Berlin, die Richtlinie.

Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin, bezeichnet den Beschluss als einen Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen dem IT-Dienstleister und den Unternehmen aus dem Berliner Mittelstand.

"Die enge Zusammenarbeit des ITDZ Berlin mit den Unternehmen des Berliner Mittelstandes hat sich als eine zuverlässige und zukunftsfähige Geschäftsbeziehung zum beiderseitigen Vorteil bewährt", freut sich Konrad Kandziora über diese positive Entwicklung. Ziel des ITDZ Berlin ist es, die bestehenden Grundlagen für wirtschaftliches Wachstum weiter auszubauen und damit die Bedürfnisse des Landes Berlin an zukunftsfähiger und zugleich wirtschaftlicher IT-Infrastruktur zu decken.

Mit der Verabschiedung der Richtlinie sollen insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen von der Vergabepolitik des ITDZ Berlin im IT-Bereich profitieren. An der Erarbeitung der Richtlinien waren neben der IHK Berlin auch die Berliner Mittelstandsvereinigungen SIBB e.V. und die Initiative "We make IT.berlinbrandenburg" sowie die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen beteiligt.

Über das IT-Dienstleistungszentrum Berlin

Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) ist als Anstalt des öffentlichen Rechts ein eigenständiges Unternehmen und finanziert sich aus seiner eigenen Leistungserbringung. Seine Aufgaben umfassen die Unterstützung der Berliner Verwaltung beim Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik und die Bereitstellung umfassender IT-Dienstleistungen. Das ITDZ Berlin betreibt und vermarktet für Berlin das Hochsicherheitsrechenzentrum, das Landesnetz, das Druckzentrum sowie Dienstleistungen für die Beschaffung, Beratung sowie Projektierung von IT- und Telekommunikationsdiensten. Der Umsatz betrug 2004 insgesamt 91,48 Mio. Euro. Das ITDZ Berlin wird durch den Vorstand Herrn Dipl.-Ing. Konrad Kandziora vertreten.