Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Vertragsunterzeichnung "Mobile Datenerfassung"

Seit dem 31. Oktober 2006 arbeiten die Angestellten der Ordnungsämter in den Bezirken Spandau und Marzahn-Hellersdorf mit neuen Geräten zur mobilen Datenerfassung (MDE) von Verkehrsordnungswidrigkeiten. Die alten Geräte zur Ausstellung von Verwarnungsgeldangeboten wurden durch neue, moderne Technik ersetzt. Die Beschaffung der Geräte erfolgte in Zusammenarbeit mit den Berliner Bezirken, der Bußgeldstelle des Polizeipräsidenten in Berlin und dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin).

Hinter dem Verfahren stehen neben den mobilen Erfassungsgeräten auch eine Softwarelösung sowie die dafür notwendige Infrastruktur (Server, Netz und Sicherheitstechnik). Der Vertrag wurde am 31. Oktober 2006 von Harald Strehlow, IT-Verfahrenskoordinator für das Projekt MDE und Ordnungsamtsleiter des Bezirks Mitte, Peter Gebert, der vom Sonderausschuß Ordnungsämter des Rates der Bürgermeister benannte Leiter für das Projekt MDE, Gunnar Stöcker, Leiter der überbezirklichen Geschäftsstelle zur Koordinierung und Beratung bezirklicher IT Verfahren (KoBIT) sowie Konrad Kandziora, Vorstand des ITDZ Berlin, unterzeichnet.