Navigation und Suche


Suche nach allgemeinen Informationen

Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verabreden Kooperation ihrer IT-Dienstleister

Zwei mit einem Knoten verbundene Seile
Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verabreden Kooperation ihrer IT-Dienstleister“

Die Länder Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben eine gemeinsam abgestimmte operative und strategische Zusammenarbeit ihrer IT-Dienstleister vereinbart. Eine entsprechende gemeinsame Erklärung unterzeichneten jetzt Berlins IT-Staatssekretär Andreas Statzkowski, Brandenburgs Innenstaatssekretär Rudolf Zeeb und der Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Thomas Lenz.

Die drei Länder erwarten von der Zusammenarbeit einen bedeutenden Potenzialzuwachs für die Umsetzung ihrer E-Government-Strategien. Auf Basis einer Kooperationsvereinbarung werden das Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern (DVZ), das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) und der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) zukünftig gemeinsam unter anderem den Wissenstransfer, den Austausch von Lösungen und die gemeinsame Umsetzung von Vorhaben in Angriff nehmen.

Erste Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen in den Bereichen Mobiles Arbeiten, Interaktive Bürgerportale sowie Computer- und Datensicherheit. Einzelheiten der Zusammenarbeit sollen in einer Kooperationsvereinbarung zwischen den IT-Dienstleistern festgelegt werden.

Statzkowski: „Im Vordergrund der Zusammenarbeit stehen die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, die Reduzierung von Aufwänden und Kosten sowie eine Qualifizierung und Ausweitung der Services der IT-Dienstleister. Hier erwarten wir deutliche Effekte, von denen alle drei beteiligten Länder profitieren werden.“

Lenz: „Mit der Absprache können wir die Zusammenarbeit und den Wissenstransfer unserer IT-Dienstleister in wichtigen Bereichen der Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung weiter verbessern. Gemeinsam widmen wir uns drängenden Themen und Herausforderungen wie der Informationssicherheit oder dem mobilen Arbeiten.“

Jedes Jahr stellt das ITDZ Berlin Auszubildende für die Fachrichtungen Fachinformatiker/-in für Systemintegration (mit Zusatzqualifikation) und IT-Systemkaufmann/-frau ein. Bewerbungen sind jederzeit an die Personalstelle des Unternehmens möglich. Weitere Informationen gibt es auf unserer Ausbildungsseite.